Peter Alexander Christerer - Mein elektronisches Tagebuch

Ich schreibe was mich nervt. Ich schreibe was mich freut. Wer es liest, der liest es. Wer nicht, der nicht. So what?
Stalker, Spione oder ähnliches Pack, bitte fernbleiben.
Ois Guade wünscht eich da Bäääda

Inhaltsverzeichnis Tagebuch Genussbayer Erinnerungen

Winston Churchill

Ein Pessimist sieht eine Schwierigkeit in jeder Gelegenheit, ein Optimist sieht eine Gelegenheit in jeder Schwierigkeit.

Über mich Gästebuch Anregungen, Kritik, Kontakt ---> eMail

Was wohl drin sein wird im Jahr 2019?
KommentierenKommentare (0) lesen #205 2019-01-02
Jetzt ist es also da, das Neue Jahr. Doch vorher war die Familie in Form von Corinna, Markus und Dennis zu Besuch. Das war noch ein echtes highlight zum Jahresabschluss und auch wenn sich meine liebe Tochter nicht an die Vereinbarung gehalten hat, über ihr Geschenk habe ich mich trotzdem sehr gefreut. Sieht einfach cool aus! Es macht auch Spaß zu sehen, dass sich Jugendliche durchaus positiv entwickeln können. Ich hoffe Dennis, dass du deinem ergrautem Grandpa nicht einfach was vorgespielt hast, denn so wie du bist, so passt es schon!
Die Silvesternacht haben Mingle und ich bei einem einfachen aber trotzdem sehr leckerem Essen verbracht und Mingle freut ;-) sich über zwei zusätzliche Kosenamen. Sie wird höchst selten, aber dann umso liebevoller jetzt auch noch „MegaZicke“ oder „französischer Jammerlappen“ genannt :-)
Für das Neue Jahr habe ich mir -wie schon seit Jahren- keine Vorsätze gemacht, denn bei mir war es genauso wie auf dem Bild dargestellt. Und ich denke damit gehörte ich nicht zur Minderheit.

Ich weiß auch gar nicht, warum sich das viele Menschen immer wieder ernsthaft antun und sich massive Änderungen für ihr Leben vornehmen, wenn doch von Anfang an klar ist, dass der Vorsatz nur von kurzer Dauer ist. Danach kommt der alte Trott zurück, die Leute erzählen einen Scheiß warum sie doch nichts ändern und innen drin fühlt jeder die Niederlage es nicht geschafft zu haben. Ändern kann man, wenn man es wirklich will, jeden Tag etwas und muss nicht den Jahresbeginn abwarten.
Wünschen würde ich mir, dass es wieder ein bisschen menschlicher und weniger maschinell abläuft in unserer schönen Welt. Mehr analog anstatt digital. Vielleicht wäre es dann einfacher, das Bild links umzusetzen. Für mich trifft das nach dem schäbigen, widerwärtigen Verhalten meines Arbeitgebers eher nicht zu. Doch es wäre schön, wenn die Mehrheit ein bisschen offener und auch weniger egoistisch und rücksichtslos durch die Gegend trabt.
Ansonsten bin ich wie jedes Jahr neugierig und aufgeregt, was die nächsten 12 Monate so alles mit sich bringen werden. Optimist wie ich nun einmal bin denke ich, dass es ein gutes Jahr wird und ich viel Spaß haben werde. Also Mädels und Jungs haut rein und rockt 2019!
Kommentare:



Ois Guade wünscht euch da Bäääda

nach oben Inhaltsverzeichnis Datenschutzerklärung / Impressum