Peter Alexander Christerer - Mein elektronisches Tagebuch

Ich schreibe was mich nervt. Ich schreibe was mich freut. Wer es liest, der liest es. Wer nicht, der nicht. So what?
Stalker, Spione oder ähnliches Pack, bitte fernbleiben.
Ois Guade wünscht eich da Bäääda

Andrew Carnegie

Es gibt nur wenig Erfolg, wo wenig gelacht wird

Inhaltsverzeichnis Tagebuch Genussbayer Erinnerungen 14.07. - neuer Beitrag

Früher wollte ich 5x täglich Sex, deprimierend! Jetzt viel weniger häufig, ist genauso deprimierend!

sagt wer: sag ich nicht

Über mich Gästebuch die letzten 10 Beiträge komplett Anregungen, Kritik, Kontakt ---> eMail
Fête de la Musique 2019
KommentierenKommentare (0) lesen als MP3 hören? klick mich #254 2019-06-21
Joa es ist schon heftig was in Berlin mittlerweile abgeht, bei der Fête de la Musique. Aus allen Ecken schallt dir Musik entgegen und die Künstler verstehen ihr Handwerk. Ob mir das Genre gefällt, ist eine andere Sache. Aber wer hier nicht fröhlich ist, der wird es nicht mehr. Der Planet strahlt dass es eine wahre Pracht ist, die Mädels sind sexy und die Stimmung hammerartig!

Für kurzentschlossene, bevor die Freitagsabend Party startet. Hier der Link wo der Punk abgeht.

Gestern mal wieder mit einem Freund ein paar Weißbier getrunken und dabei feststellen müssen, wie stark der Kerl in kurzer Zeit abbaut. Leute denkt daran Arbeit ist nicht alles! Am Ende zahlst nur DU die Zeche. Ansonsten hörte ich von einer am 29.06.2019 stattfindenden Party in der Nähe von München, zu der ich NICHT eingeladen bin. Gehe einfach mal davon aus, dass der Veranstalter weiß, dass so etwas absolut nicht mein Ding ist und deshalb von einer Einladung Abstand nahm.

Natürlich gibt es wieder genug zu ärgern. Die Farce mit der Postenbesetzung bei der EU ist nur noch widerlich! Das wird den Rechten bei den nächsten Wahlen wieder viele Stimmen bringen. Und warum Merkel vor dem kleinen arroganten Franzosen ständig klein beigibt, ist für mich jedenfalls nicht nachvollziehbar.

Die kleinen verzogen Kids beginnen es jetzt zu übertreiben. Sie rotten sich mit irgendwelchen radikalen Kohle Gegnern zusammen und das ist nicht die beste Idee. Sie sind ohnehin kleine verzogene Fratzen, die - wie kleine Kinder - mit den Füßen auf den Boden stapfen und schreien ich will.
Die Diskussionen über das Klima zeigt wieder einmal deutlich die Arroganz des homo sapiens. Als könnten wir den Klimawandel aufhalten. Dass wir ihn beschleunigt haben, mag sein, vielleicht sind wir aber selbst dafür zu unbedeutend. Seit Millionen von Jahren finden diese Wechsel statt und ob jetzt meine Ur-Enkel oder Ur-Ur-Enkel sich mit neuen Gegebenheiten beschäftigen müssen. Auch ich finde die angekündigten 40 Grad nächste Woche in Berlin auch nicht gerade sehr prickelnd, aber so what??

Dafür hat die Sonne einem aus Bayern stammenden Verkehrsminister die wenigen Gehirnzellen, die er besaß, jetzt auch noch verbrannt. Er möchte Autofahrern (unter bestimmten Voraussetzungen) das Nutzen von Motorrädern bis 15 PS ohne weitere Ausbildung ermöglichen. Yooo da kommt Freude auf bei den Bestattungsunternehmen. Einfach bescheuert der Scheuer.

So jetzt muss ich mein Date vom Mittwoch ausbauen, auch wenn die lady eigentlich zu jung für mich ist. Aber wen der Teufel reitet, den verdirbt er auch. Dann geht’s weiter mit der - letztmaligen :-) - Layoutumstellung von den Erinnerungen und dem Genussbayer. Denn dann muss ich mir intensive Gedanken um eine Excelprogrammierung machen, die gestern auch Thema neben Weißbier war.
Kommentare:



Ois Guade wünscht euch da Bäääda

nach oben zurück Datenschutzerklärung / Impressum Berlin, Berlin du bist so fürchterlich