Tagebuch von Peter Christerer

Peter Alexander Christerer - Mein elektronisches Tagebuch

Ich schreibe was mich nervt. Ich schreibe was mich freut. Wer es liest, der liest es. Wer nicht, der nicht. So what?
Stalker, Spione oder ähnliches Pack, bitte fernbleiben.
Ois Guade wünscht eich da Bäääda

Über mich Gästebuch Tagebuch Gewicht wretch Genussbayer Erinnerungen

Sex macht mehr Spaß als Logik, aber das kann ich nicht beweisen.

sagt wer: sag ich nicht

Inhaltsverzeichnis die letzten 10 Beiträge komplett Anregungen, Kritik, Kontakt ---> eMail
Seltsam, wie bescheuert manche Frauen sind!
KommentierenKommentare (0) lesen als MP3 hören? klick mich #272 2019-08-27
Da wache ich wie gewöhnlich gegen 03:00h Uhr auf und begebe mich an meinen PC um meine verschiedenen Blogs zu warten und natürlich auch um das Buch der Lügen -auch Facebook bzw. Gesichtsbuch genannt- zu checken. Freudestrahlend teilt mir der Blechtrottel mit, dass irgendeine Tussi aus eine der Gruppen, in denen ich Mitglied bin, einen Beitrag zum Thema Emanzipation veröffentlicht hat. Ich kann nicht nachvollziehen, wieso ich gerade heute einen Anfall von Masochismus bekam, denn eigentlich bin ich ein überzeugter hedonistischer, chauvinistischer Macho. Also klick ich die Nachricht an und sehe als Erstes ein dem Titelbild ähnliches Foto. Eine -nach meinem Geschmack- sehr attraktive, sexy gekleidete Frau war von hinten zu sehen. Sie trug ein rotes kurzes Sommerkleid das auf der rechten Seite so weit hoch gerutscht war, dass ihre wohlgeformte Po-Backe zu sehen war. Daneben sinngemäß der Text: Wir Frauen sind emanzipiert! Wir kleiden uns wie wir wollen! Wir wollen nicht als sexuelles Freiwild angesehen werden!

Yooo so weit so gut. Dazu möchte ich der Superemanze folgendes (geklaut von Georg Danzer) mitteilen: "Hupf in Gatsch und schlag a Wölln, aber dua mi ned quöln!" Natürlich ist mir rational klar, dass deswegen die Frau nicht sexuell belästigt werden darf. Doch mindestens zwei Dinge sind auch klar:
1. So gerne wir es auch hätten, bei all unserer Intelligenz, evolutionstechnisch sind gerade mal 17 Sekunden vergangen im Zeitalter des Homo sapiens. Und rationales Denken hin oder her, die grauen Zellen im Sektor Evolution signalisieren bei so einem Anblick jedem hetero sexuellen Mann sofort: Empfängnisbereite willige Frau, hingehen das Ding reinstecken und sich fortpflanzen. Egal ob das physisch möglich ist oder nicht. Deshalb werden viele Männer versuchen dem Wunsch des Oberstübchens Folge zu leisten.
2. Auch wieder Rechtslage und zivilisiertes Verhalten hin oder her, wir (zumindest in Berlin) leben nun mal in einer Gesellschaft mit vielen Ethnien. Das sollte selbst eine verblendete dämliche Kelly wie die Beitragschreiberin schon realisiert haben. In etlichen dieser Kulturen hat die Frau einen Stellenwert niedriger als ein Tier. Für die etwas Primitiveren unter diesen Menschen ist das eine klare Aufforderung zum Sex, notfalls mit Gewalt. Bildlich gesprochen ist es, wie wenn einem hungrigen Kampfhund ein fettes Stück Fleisch vor die Nase gehalten wird und ihm gesagt wird, er darf nicht reinbeißen. Ich würde mich nicht darauf verlassen wollen. Um es ganz klar zu sagen: Die Täter gehören vor Gericht und bestraft! Doch diesen kranken Feministinnen würde ich auch gleich noch einige Stockhiebe mitgeben. Denn bei aller Bestrafung wird das den Opfern weder physisch noch psychisch viel helfen.

Doch den Hammer warum ich so wütend bin, lieferte diese Tussi, die Männer wahrscheinlich nur vom Hörensagen kennt, danach. Einige Kommentare gab es schon und darunter postete ein Mann ein Bild mit einem Mann der mit freiem Oberkörper und einer gewaltigen Wampe auf einem Motorroller saß und schrieb dazu, dass es nicht nur immer um Frauen geht, sondern es auch Männer satt haben, als Sexualobjekt betrachtet zu werden.
Darauf erdreistet sich die dämliche Kuh zu schreiben, dass es verboten gehört sich so in der Öffentlichkeit zu zeigen. Das sei eine Beleidigung für zivilisierte Menschen und sollte bestraft werden. Im folgenden Dialog merkte man, dass sie es Ernst meinte. Yooo das war der Moment an dem ich ernsthaft an einen Wechsel von hetero zu A-sexuell nachdachte. Als ich später den Beitrag kommentieren wollte, war er schon zurückgezogen worden. Liebe Frauen und ich meine nicht die frigiden Feministinnen unter euch. Zieht euch an wie ihr wollt, schminkt euch wie ihr wollt, aber verkauft uns nicht die gequirlte Kacke, dass ihr das nur für euch macht. Ihr zwängt euch in die Strechhose damit der Arsch nach oben geht, wackelt auf high heels dass jeder Orthopäde Hurra schreit, kauft euch Wonderbra (noch schlimmer, wenn erst mal Silikon im Spiel ist!), damit der Vorbau nach etwas aussieht und ihr klatscht euch kiloweise Chemie in die Fresse, damit ihr der Männerwelt gefallt und hofft, dass jeder Kerl "wow, was für ein Gerät" schreit. Doch Mädels denkt daran im Schlafzimmer sehen wir, wenn der Po die Waden streichelt und die Falten im Gesicht verschwinden, weil die Titten auf der Kniescheibe aufschlagen. Doch auch hier ist meine Erfahrung, dafür interessiert sich der Dude erst am nächsten Tag, wenn du zum Frühstück bleiben darfst.

So später schreibe ich den Beitrag den ich eigentlich schreiben wollte. Aber erst nach dem Radfahren, denn zuerst möchte ich in einem schönen Park frühstücken, nachdem gestern mein Lieblingstürke im Berliner Rotlichtbezirk an der Reihe war.
Kommentare:


Ois Guade wünscht euch da Bäääda

nach oben Inhaltsverzeichnis Datenschutzerklärung / Impressum