Tagebuch von Peter Christerer

Peter Alexander Christerer - Mein elektronisches Tagebuch

Ich schreibe was mich nervt. Ich schreibe was mich freut. Wer es liest, der liest es. Wer nicht, der nicht. So what?
Stalker, Spione oder ähnliches Pack, bitte fernbleiben.
Ois Guade wünscht eich da Bäääda

Über mich Gästebuch Tagebuch Gewicht wretch Genussbayer Erinnerungen

Dein Körper ist der Tempel, darin die Natur verlangt, ihn anzubeten.

sagt wer: Marquis de Sade

Inhaltsverzeichnis die letzten 10 Beiträge komplett Anregungen, Kritik, Kontakt ---> eMail
Ein gigantischer Schwindel oder doch gut?
KommentierenKommentare (0) lesen als MP3 hören? klick mich #2802019-10-10
Eigentlich wollte ich nur was über Gesundheit und mini über Internetprogrammierung schreiben, aber jetzt muss ich doch noch einen politischen raushauen, sonst platze ich. Natürlich geht es um die Tat in Halle. Ich habe es einfach satt, wenn ich diese scheinheiligen Fratzen der Politiker sehe und ihre dämlichen Sprüche höre. Nein, Juden müssen nicht besonders geschützt werden. Nein, ich bin nicht fassungslos und schäme mich. Nein ich bin nicht der Meinung, dass die AfD eine Teilschuld hat, sondern all die Politiker, die uns seit Jahren "mitnehmen" und uns "ernst nehmen". Sie sollten sich mal überlegen woher dieser Hass und die ständig wachsende Anzahl solcher Vollhonks wie der Typ von Halle kommen.
Ich verabscheue die Tat und den Täter! Trotzdem lasse ich mir KEIN schlechtes Gewissen für Taten einreden, die weit mehr als 70 Jahre zurückliegen! Ausführlich werde ich darüber in meinem "Politblog" schreiben.
Jetzt zur Gesundheit und am Rande zu meiner derzeitigen Lieblingsbeschäftigung, dem Abnehmen.
Vor 2 Tagen habe ich mir zum wiederholten Male auf ARTE den Film "Cholesterin - der große Bluff?" angesehen und mir sofort zu meiner Entscheidung gratuliert, bereits vor ein paar Jahren die verordneten Tabletten abzusetzen.
Im Jahre 2006 überlebte ich nur mit viel Glück und der Hartnäckigkeit von Christina einen schweren Herzinfarkt. Ab dann durfte ich heftige Cholesterinsenker verschiedener Arten zu mir nehmen. Zu dieser Zeit nahm ich täglich 8 weitere Medikamente ein. Leider trafen bei mir einige der angegeben Nebenwirkungen voll zu. So gegen 2011 unternahm ich einen dokumentierten Selbstversuch vor, setzte ALLE Medikamente ohne den Arzt zu informieren ab und siehe da, nahezu alle Blutwerte sowie die kognitiven wie auch die Vitalwerte besserten sich deutlich. Jetzt bin ich wieder bei (eine Diskussion um eine "rauszuwerfen" ist bereits im Gange) 3 Tabletten pro Tag und leider werde ich aufgrund meiner hämorrhagischen Gastritis um eine weitere wohl nicht herumkommen. Das Problem ist -wie der ARTE Film eindrücklich zeigt- oftmals der ökonomische Aspekt. Das hat sich Jahrzehnte lang bei der Butter- und Eierlüge gezeigt und hat das eigentlich Verheerende verursacht: Das Vertrauen ist weg. Es gibt zu allem 1000 Studien pro und contra verteilt und jede Gruppe hat ihre eigenen Sponsoren. Mir hat das Absetzen bisher jedenfalls nichts geschadet und meine Cholesterinwerte (161) sind nur geringfügig (der Quotient) erhöht. Und das obwohl ich seit langer Zeit keinen Sport betreibe. Essen beeinflusst Cholesterin übrigens nur im geringen Prozentsatz.

Eine weitere Erkenntnis hat sich zusätzlich durchgesetzt. Mein tägliches Mixgetränk mit 3 EL Apfelessig, je 1 gehäuften Teelöffel Hagebuttenmehl und Flohsamen wurde um den Essig reduziert. Ich glaube da haben die Recht, die sagen das bringt nichts, schadet aber auch nichts. Doch in meinem Fall, könnte die Säure doch eher negativ für meinen Magen sein und für Darm und Blut bringt es leider gar nichts.

Last but not least. Heute stelle ich per Zufall auf meinem Gewichtsblog fest, dass beim Aufruf der Diagramme einfach NICHTS angezeigt wird. Es wäre schön gewesen, (waren immerhin 13 Aufrufe) wenn mir jemand eine kurze Nachricht geschickt hätte, denn ich verwende meist eine andere Version. Das Problem entstand bei der Änderung der Kopfzeile. Ich fügte nur die bereits verstrichenen Tage ein, was bei der Syntax der Programmierung der Datumsdifferenz keinerlei Unterschied bedeutet. Und schon ging NUR bei den Diagrammen gar nichts mehr. Was solls, den Minibug behoben und meinem Computermotto "EDV muss man nicht verstehen" treu geblieben.
Kommentare:


Ois Guade wünscht euch da Bäääda

nach oben Inhaltsverzeichnis Datenschutzerklärung / Impressum Wenn der Mut auf Halbmast sinkt