Peter Alexander Christerer


Video Mein Leben deutsch / english

Ich schreibe was mich nervt. Ich schreibe was mich freut. Wer es liest, der liest es. Wer nicht, der nicht. So what?
Stalker, Spione oder ähnliches Pack, bitte fernbleiben.
Ois Guade wünscht eich da Bäääda

Home alle Home Alltag

#307-10.03.2020 Froh wie seine Sonnen fliegen, durch des Himmels prächtgen Plan...
Zwar stammt der Spruch nicht aus der Oper AIDA, sondern aus Schillers Ode an die Freude, doch meine Stimmung beschreibt er treffend:
Heuer lass ich es ganz schön krachen, was meine Geburtstagsgeschenke für mich selbst anbelangt. Zuerst die Party in München (die Vorfreude wächst täglich), dann habe ich einen Ausflug für Ende August zu einem Ereignis gebucht, das ich schon seit Jahren besuchen will. Doch immer kam etwas dazwischen oder alle Hotels waren ausgebucht. Auch dieses Jahr hatte ich Glück noch ein Zimmer ergattern zu können.
Wie es der Zufall will kommt der Newsletter der Deutschen Oper zu rechten Zeit und seltsamer Weise habe ich bisher AIDA von meinem Lieblingskomponisten (Verdi) noch nie life gesehen. Weiterer Zufall: Es gab tatsächlich noch zwei Karten in der absolut besten Position. Allerdings auch top was den Preis angeht. Müssen diesmal besondere Solisten sein (war zu faul das Programm zu lesen), denn die Preise waren noch einmal 30% höher als sonst. Also wird Karfreitag die Oper besucht.
Na klar muss dann die Garderobe etwas Zulauf bekommen. Und schon wanderten neue Anzüge, Sakkos und Hemden in den Kleiderschrank. Und da ich diesen Schneider deutlich über die bekannten brands wie Boss, Joop und Konsorte sehe (wie heißt es so schön: "seit Jahrzehnten Hersteller von Premium Menswear"), hat auch der Geldbeutel plötzlich die Schwindsucht bekommen. Egal Geburtstag ist Geburtstag, grins.



Nach langem Warten und einem freundlichen Anruf beim LaGeSo lag mein neuer Schwerbehindertenausweis endlich im Briefkasten. Schön klein im Scheckkartenformat und nicht mehr als grüner Lappen. Muss aber sagen, dass ich den alten (seit 1996) so gut wie nie genutzt habe. Das wird sich ändern! Lieber wäre mir allerdings, keine Schäden und dafür keinen Ausweis zu haben. Glück im Unglück ist, nachdem mein Doc wegen meiner Wirbelsäule einen Termin mit einem Orthopäden vereinbaren konnte (ansonsten ewige Wartezeiten), dass sich zeitgerecht meine Rhizarthrose im Daumensattelgelenk brav meldet. Soll er gleich röntgen. Doch eine OP werde ich auch dieses Mal ablehnen.


Ganz andere Sache. Irgendwie habe ich einen oder mehrere Fans meiner auf den Blogs -Tagebuch ebenso wie Erinnerungen- zur Verfügung gestellten Bilder. Kürzlich hat jemand weit über 200X die Erinnerungen mit F5 oder aktualisieren "abgeblättert". Also war ich brav und habe wieder ein paar Neue eingestellt. Somit sind bei Erinnerungen 437 (ein paar können auch doppelt vorhanden sein) und beim Tagebuch 404 Bilder eingestellt. Das reicht jetzt aber auch. Zudem ich programmiert habe, dass die Bilder zufällig angezeigt werden. Man kann sich also nie sicher sein, schon alle gesehen zu haben, grins. Zumindest beim Tagebuch vermute ich einen männlichen Fan. Hier war der Höchstwert 93x hintereinander. Die sind aber auch sexy, die Mädels. Freut mich schon, wenn einer oder mehrere (wer die Bilder abruft, kann ich natürlich nicht feststellen) Freude an meinen Bildern empfindet, solange die Beiträge gelesen werden. Bin ohnehin im Verzug. Ein politischer zum Dauerthema Corona steht ganz oben auf der Agenda und mit dem Beitrag für März bei den Erinnerungen habe ich noch gar nicht angefangen. Deshalb spreche ich den heutigen ins Mikro fürs MP3, dann online stellen, dann ab ins Bett (0330h) und vom Zahnarzt (1000h) träumen.


Ois Guade wünscht euch da Bäääda

nach oben Datenschutzerklärung / Impressum