Peter Alexander Christerer


Video Mein Leben deutsch / english

Ich schreibe was mich nervt. Ich schreibe was mich freut. Wer es liest, der liest es. Wer nicht, der nicht. So what?
Stalker, Spione oder ähnliches Pack, bitte fernbleiben.
Ois Guade wünscht eich da Bäääda

Home alle Home Alltag

#313 02.04.2020 Radfoan is des Leiwandste, was ma si nur vorstö'n kann!
Was für den guten, alten Ambros sein Schifoan ist, ist für mich zurzeit das Radfahren. Und Dank Covid 19 ist es sogar relativ entspannt, auf Berlins Straßen. Der nächste Beitrag, der Coronavirus gesteuert ist. Recht viel anderes gibt es ja zur Zeit nicht.
Also schwing ich mich halt auf mein Rad und kurve durch Berlin, auch durch Gegenden die ich bisher noch gar nicht kannte. Einfach herrlich: die Ruhe, der meist stressfreie Verkehr und natürlich die blühenden Pflanzen. Die ersten blühenden Magnolienbäume in voller Pracht zu sehen, ein Traum. Auffällig ist, dass täglich immer mehr Fußgänger und Radfahrer unterwegs sind. Am Anfang war ich fast allein unterwegs, jetzt sind es schon sehr viele. Aus meiner Sicht völlig verständlich und zumindest in Berlin wird es nicht mehr solange dauern bis der Widerstand gegen die -nach meiner Ansicht- völlig überzogenen und zum Teil rechtswidrigen Maßnahmen (das erste Urteil diesbezüglich wurde in Bayern verkündet) ganz massiv werden wird. Doch darüber schreibe ich im Polit-Blog etwas, wenn ich endlich wieder einmal Zeit finde.

Dann hat der Virus die Party am 28.03. vernichtet und ich habe bis zuletzt gewartet und habe nicht selbst abgesagt. War auch gut so, denn ganz zuletzt hat mir EasyJet ein Angebot zum kostenlosen Umbuchen (bei meiner Buchung eigentlich nicht möglich) gemacht und natürlich habe ich sofort reagiert und fliege (sofern es Easyjet noch gibt und sich der Virus verpisst hat) jetzt am 03.10.2020 nach München. Da es ja ursprünglich ein 2 Tage Aufenthalt war, musste ich den Rückflug auch auf den nächsten Tag buchen. Joooaaa Premiere! Zum ersten Mal, dass ich zur Wiesn mit Übernachtung komme.
Das war dann nämlich das nächste Problem. Auch das Hotel hatte ich auf volles Risiko ohne Rücktritt und ohne Umbuchungsmöglichkeit geordert. Die freundliche Dame von der Hotel-ZENTRALE war sehr kulant und ließ sich von meinem Charme hinters Licht führen. Nach einem kleinen Telefonflirt nötigte ich ihr das Versprechen ab, mir das Zimmer für 1 Übernachtung vom 03.10. auf den 04.10. zur Verfügung zu stellen. Sie versprach es und kam dann ins Schwitzen, als sie feststellte, dass es das letzte Wochenende vom Oktoberfest ist. Da ist München selbst in Coronazeiten vollständig ausgebucht. Gemein wie ich bin beharrte ich auf dem gegebenen Versprechen und jetzt habe ich tatsächlich (gegen gehörigen Aufpreis natürlich) das Zimmer und gar nicht mal soweit von der Wiesn entfernt. Wenn sich bis dahin das Virusproblem noch nicht normalisiert hat, braucht man sich um Deutschland im Allgemeinen keine Gedanken mehr machen. Bis Mai/Juni muss die Stadt München Bescheid wissen und ich wette trotz Markus "Diktator" Söder, dass diese Veranstaltung NICHT abgesagt wird.

Gar nichts mit Covid 19 hatte mein 3 Phasen Ganzkörperszintigramm zu tun. Zum Ergebnis kann ich noch gar nichts sagen, denn das wird mir erst morgen mitgeteilt. Die Untersuchung selbst ist Larifari und vollkommen easy. Zuerst bekommt man die Flüssigkeit eingespritzt, dann hat man eine längere Pause. Danach wird man mehrfach abgescannt und das einzig "Unangenehme" war, dass ich mich 1x 20 Minuten nicht bewegen sollte. Die Arme waren dabei aber bequem fixiert. Die anderen Röntgenvorgänge waren kürzer und nicht anstrengend. Es wird halt wie immer bei mir sein. Man wird nichts finden und irgendwann passiert die Katastrophe. Das war bei der Lunge, beim Herz und zuletzt beim Krebs so. Egal solang mich da Boandlkramer no ned mog, ist alles halb so wild.

Vielleicht schon Virus bedingt war die hohe Klickzahl auf meinen Blogs. Bei soviel Langeweile daheim, lesen die Leute sogar meinen Schmarrn. Ohne meiner Wenigkeit, Robotern, Suchmaschinen, Spammer usw. habe ich deutlich über 6.000 Besucher gehabt. Mehr als 200 am Tag, obwohl ich sehr wenig postete und eigentlich niemand die Seite kennt. Dafür finde ich, ist es schon ganz schön viel. Allerdings konnte ich feststellen, dass ich mittlerweile bei Facebook mehr als 270 Abonnenten habe.
So jetzt GEHE ich einkaufen, auch das ist Teil von meinem Sportersatz, und werde nach Hanfsamen suchen. Als ich sie vor Monaten das erste Mal testete, war ich nicht begeistert. Jetzt habe ich eine andere Methode zur Zubereitung gefunden und es gefällt und schmeckt mir so gut, dass ich morgen (dann liefert Amazon erst am Samstag) eine elektrische Kaffeemühle bestelle um die Körner vernünftig klein zu bekommen.
Machts es guad und zoagts dem Vieh an Mittelfinga.


Ois Guade wünscht euch da Bäääda

nach oben Datenschutzerklärung / Impressum