Peter Alexander Christerer

Mein elektronisches Tagebuch

Ich schreibe was mich nervt. Ich schreibe was mich freut. Wer es liest, der liest es. Wer nicht, der nicht. So what?
Stalker, Spione oder ähnliches Pack, bitte fernbleiben.

Ois Guade wünscht eich da Bäääda

Über mich Alltag Money Projekt Abnehmen Erinnerungen Essays Politik

Platon? Sokrates?

Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber nichts lernen zu wollen.

Bäääda Inhaltsverzeichnis 10 Beiträge auf einmal Video: Mein Leben / my life

Bären oder Bullen? Das ist jetzt die Frage! Kommentieren MP3 #3222020-05-25
Meine vollmundige Ankündigung, dass ich einen weiteren Blog zum Thema Börse veröffentliche, nehme ich zurück. Das ist mir viel zu aufwändig und so perfekt wie ich es von den Profis im Netz zur Verfügung gestellt bekomme, würde ich es eh nicht hinbekommen. Zweitens ist das derzeit ziemlich spannend und somit sehr zeitraubend, sonst wird es nichts mit dem Gewinn. Der Verkauf (trotz Gewinn) wegen dem stop-loss ärgert mich immer noch, besonders weil ich danach eine größere Summe auf mein anderes Konto übertragen habe. Wenn der Depotwechsel über die Bühne geht, will ich dort Kapital zur Verfügung haben. Denn wie sagte schon Michael Douglas: GREED is GOOD!. Deswegen konnte ich nur einen Teil zurückkaufen.

Außerdem schrieb ich letztes Mal von vielen Vorhaben, die auf meiner to-do Liste stehen. Da bleibt keine Zeit für einen komplexen Blog. Nicht die Dauereinträge wie Keller entrümpeln oder ein neues Excel Finanzprogramm zu programmieren etc. sind gemeint. Nöööö, ich habe so viele Pläne, dass ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll.
Als Erstes möchte ich meine Kontakte in die Afrika Szene wieder vertiefen. Am Wochenende fing ich bereits damit an und morgen treffe ich mich mit Abbasse, einer Schlüsselfigur der Community. Wie sagte ich schon immer: Black is beautiful. Dann steht Innenreinigung vom Auto ganz oben auf der Liste. Der Elch hat es dringend nötig und wer weiß schon, wer da demnächst alles mitfährt.
Wenn er dann schön glänzt mein Elch, bekommt er einen Dachträger, natürlich von Thule, verpasst. Darauf kommt dann ein Fahrradständer und ab geht es in die Pampa. Da ich Berlin mit dem bike schon ziemlich abgegrast habe, knall ich es dem Elch aufs Dach und ab ins Umland, um dort ein paar schöne Touren abzustrampeln.



Nebenbei steht wieder eine Wohnungsumgestaltung an. Seit Jahren will ich, wenn ich die Anlage einschalte, in allen Räumen Musik hören. Jetzt nehme ich den letzten Raum in Angriff. Vorher verpasse ich meiner Einbauküche noch einen Aufsatz. Ist schließlich modern ein Dachgeschoß aufzusatteln. Die Pläne sind fertig, jetzt geht's an die Umsetzung nur die Bretter in Mattschwarz muss ich noch passend finden. Dann wird endlich der Saustall oben auf den Schränken ein "ordentlicher" Saustall :-).
Zudem habe ich während der Coronakrise meine Vorratshaltung überdacht und werde auch da ganz gewaltig zurückschrauben. Essenstechnisch könnte ich Monate überleben und das ist zu viel. Vielleicht reicht dann ein Kühlschrank und ein Gefrierschrank, dann könnte ich mir meinen Favoriten von Liebherr ins Haus holen.
Last but not east und der Spruch passt wie die Faust auf's Auge. Ganz fest habe ich mir vorgenommen wieder die englische Sprache zu lernen. Wenn ich daran denke wie gut ich einmal in dieser Sprache war. Und jetzt? Jetzt kommen mir fast die Tränen so eine Null bin ich geworden. Bestimmt sind 90% aller Vokabeln und 100% Grammatik im Nirvana verschwunden. Das muss und wird sich ändern! Ob im tiefsten Afrika -möchte as soon as possible wieder hin- oder im dunkelsten Texas -werde dort bestimmt nicht aufschlagen-, ich möchte alles verstehen und die sollen mich auch verstehen. Mal sehen früher übersetzte ich den englischen Teil der FAZ und das war geil, weil der deutsche Text auch verfügbar war. Aber jetzt brauche ich zuerst ein paar gute Lernbücher zum Übersetzen.
So das reicht fürs Erste, damit bin ich vorerst ganz schön ausgelastet. Auf morgen freue ich mich ganz besonders, denn Abbasse hat noch einen Überraschungsgast angedeutet.
Ps: Heute waren ganz klar die Bullen an der Börse im Vorwärtsgang und somit kommt das Liebherr-Schränkchen etwas näher zu mir.


Ois Guade wünscht euch da Bäääda

nach oben Inhaltsverzeichnis Datenschutzerklärung / Impressum Back to Africa