Tagebuch von Peter Christerer

Peter Alexander Christerer


Video Mein Leben deutsch / english

Ich schreibe was mich nervt. Ich schreibe was mich freut. Wer es liest, der liest es. Wer nicht, der nicht. So what?
Stalker, Spione oder ähnliches Pack, bitte fernbleiben.
Ois Guade wünscht eich da Bäääda

Home alle Home Alltag

#362 25.12.2020 mitgegangen, mitgefangen! Geschmeckt hat es trotzdem.
Das war gefickt eingeschädelt! Nahezu jeder, sogar im erweiterten Umfeld weiß, dass da Bäääda für vieles zu haben ist.


Aber NICHT für ein klassisches Heilig Abend Weihnachtsessen. Weil das auch Zyto bekannt ist, lud er mich zu einer "Party" ein. Diese war nichts anderes als eine klassische Familienfeier bei der es NICHT EINMAL afrikanisches Essen gab, grrrr. Stattdessen gab es eine klassische Ente mit Knödel und Blaukraut. Aber Okay, das Essen schmeckte gut und die Unterhaltung war auch sehr interessant. Besonders weil mit Namibia und Südafrika zwei Nationen vertreten waren, die mir nicht so geläufig sind wie z. B: Kamerun. Und Dank der etwas schrägen Corona Weihnachtsverordnung für Berlin, sogar noch regelkonform.

Heuer ist Weihnachten schon ziemlich anders als sonst. Nicht nur dass ich mir -zum ersten Mal seit ich in Berlin bin- die Weihnachtsbeleuchtung am Kudamm NICHT ansah, nein auch die Weihnachtsbeleuchtungen und der Zimmerschmuck in den Wohnungen ist eher spärlich. Bisher immer wenn ich kiebitzen ging, sah und hörte ich überall in Steglitz und Umgebung den üblichen "Weihnachtsschmäh". Heuer Fehlanzeige. Corona sei Dank, grrrrr!

Schon sind wir beim Corona-Update:
Irgendwie habe ich den Eindruck, dass je wirkungsloser die Maßnahmen werden, desto drastischer erhöhen die Politiker die Strafen. Die Möglichkeit, dass der Virus sich vielleicht nicht an die Vorgaben -errechnet mit Computer-Modellen im Elfenbeinturm- unserer Götter Wieler und Drosten hält, wird gar nicht erst in Betracht gezogen.
Einfachstes Beispiel sind die Masken. In Steglitz herrscht auf der Schloßstraße Maskenpflicht. Kürzlich ging ich diese für ca. 5 Minuten entlang und holte noch Medikamente. Als ich an der Ampel stand und ausatmete, kam die Atemluft im dicken Schwall (es war relativ kalt) stangerlgrad durch den Stofffetzen geschossen. Yooo du rotzt 10 Minuten da rein, bläst deinen Speichel durch die Fasern, aber die Aerosole bleiben zurück. Will schließlich Gott Wieler so. Egal ich mache inzwischen fast alles mit, nicht aus Überzeugung, sondern weil ich keinen Bock auf einen Fufi Strafe habe. Die Denunzianten und die CoStaPo nehmen überhand.

Dass Ungeduld meistens nicht das Beste ist, habe ich ja schon öfters festgestellt und heute hat es mich wieder voll erwischt. Da backe ich einen köstlichen Haselnusskuchen und wollte ihn in einer besonderen Rosenform präsentieren. Das Ding kommt perfekt gebacken aus dem Herd und was macht da Bäääda? Riiiichtig, SOFORT aus der Silikonform pressen. Ging auch - nur eher als Kraterlandschaft denn als Kuchen. Klar, dass der heiße, weiche Kuchen die Gewaltaktion nicht gut überstand. Hätte ich gewartet bis er ausgekühlt ist, hätte es kein Problem gegeben. Hätte, hätte Fahrradkette. Shit egal, schmecken tut er.


Ois Guade wünscht euch da Bäääda

nach oben Datenschutzerklärung / Impressum