Peter Alexander Christerer - Mein elektronisches Tagebuch

Ich schreibe was mich nervt. Ich schreibe was mich freut. Wer es liest, der liest es. Wer nicht, der nicht. So what?
Stalker, Spione oder ähnliches Pack, bitte fernbleiben.
Ois Guade wünscht eich da Bäääda

Oscar Wilde

Ernsthaftigkeit ist die letzte Zuflucht derer, die nichts zu sagen haben.

Über mich Gästebuch Tagebuch Gewicht wretch Genussbayer Erinnerungen

Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht.

sagt wer: Oscar Wilde

Inhaltsverzeichnis die letzten 10 Beiträge komplett Anregungen, Kritik, Kontakt ---> eMail
Ein paar Worte vorab:
Vielen Dank für deinen Besuch, schön dass du da bist.
Über konstruktive Kritik würde ich mich freuen. Das Gästebuch steht dir zur Verfügung. Oder du nutzt WhatsApp / eMail dafür.
Nachfolgend eine kurze Vorschau auf die neuesten Beiträge. Alle Beiträge kannst du übers Inhaltsverzeichnis abrufen.
Viel Spaß beim Lesen wünscht euch da Bäääda
Die neuesten Beiträge:

Ein erstes Fazit: 6 Monate leben mit (ohne) Krebs. #271 22. August 2019

Im Januar erhielt ich die Diagnose Krebs, im Februar wurde mir ein Teil vom Dickdarm samt Krebszellen entfernt und im März war ich auf der wenig nützlichen Reha. Stimmt nicht, meine Ausflüge nach Frankfurt/Oder und Cottbus waren toll. Also seit etwas mehr als 6 Monaten lebe ich mit dem Wissen an einer, sehr häufig tödlich verlaufenden Krankheit erkrankt gewesen zu sein. Ob ich die Heilungschancen von 60:40% gemindert habe, weil ich die dringend.....
weiterlesen
just now, got the blues! #270 17. September 2019

Jetzt fängt der Tag so super an, auch wenn sich Mingle wieder einen ihrer Aussetzer geleistet hat und die gemeinsame Tagesplanung aber so was von geschmissen hat. Doch damit hat sie sich nur selbst geschädigt und mir -neben anderen- eine Erkenntnis zu meinem Lieblingsblog (mission impossibe, ganz klar zurzeit!) gebracht hat.....
weiterlesen
Die hohe Kunst des Zuhörens #269 16. August 2019

Selbst auf die Gefahr hin dass ich mich wiederhole, aber es nervt einfach! Mir kommt es vor, als würden alle Menschen meinen, dass sie Supergenies und Multitasking und -thread fähig sind. Sind wir ja auch, nur halt nicht bei Dingen die in gleicher Priorität ablaufen. Dass ich beim Autofahren oder Kochen mehrere Dinge parallel ausführe, heißt noch lange nicht, dass das Multitasking im Gehirn ist. Wenn ich jedoch dem Schneiden von Zwiebeln dieselbe Priorität zukommen lasse, wie dem schmelzenden Zucker in der heißen Pfanne, werde ich entweder einen.....
weiterlesen
nach oben Inhaltsverzeichnis Datenschutzerklärung / Impressum