Gästebuch zum Tagebuch vom Bäääda

Name *

E-Mail

Mail verstecken

Bewertung der Seite

Eintrag *

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Internet- und E-Mailadressen werden automatisch umgewandelt

Was ist das?

1
2
3
4
5

In welchem Feld ist der Punkt?

Abschicken

4 Einträge auf 1 Seiten | Aktuelle Seite 1
[ 1 ]

4

da Bäääda schrieb am 15.07.2019 um 16:04:

Sepp Besenwiesler:
Wer sich daran erinnern kann, war nicht dabei!

Doch, das war zu schön, um mich NICHT daran zu erinnern.

wo weiter ungehemmt blöd dahergeredet wurde, insbes. zum fragwürdigen Vergnügen der jungen Gäste die alten Zeiten gelobt wurden.
Was soll denn das gewesen sein, die Jungen waren mir gänzlich unbekannt und ich konnte sie auch nicht zu ordnen.

Dass das sehr wohlschmeckende Augustiner vom Holzfass kein Schädelweh verursacht, ist widerlegt! Mir hat 2 Tage lang der Sender gebrummt, dass es eine Art hatte.
Ich habe dich nur nüchtern erlebt, musst ganz schön nachgelegt haben, nachdem wir gegangen waren.

Die schönen Begegnungen mit den, wie ich etwas ältlich gewordenen und deren älter gewordenen Kindern, sowie völlig neuen Gesichtern (an dieser Stelle schönen Gruß an Mingle) werden mir in guter Erinnerung bleiben.
Aber so was von.
Werde Mingle von deinem Gruß in Kenntnis setzen

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

3

Sepp Besenwiesler schrieb am 15.07.2019 um 13:50:

Wer sich daran erinnern kann, war nicht dabei!

Sollte also auch ich nicht wirklich dabei gewesen sein?
Ich kann mich noch erinnern, dass das 2. Fass auch recht schnell leer war und die dann Kellner normales Schankbier gebracht hatten. Es verlagerte sich dann schwerpunktmäßig in den Garten, wo weiter ungehemmt blöd dahergeredet wurde, insbes. zum fragwürdigen Vergnügen der jungen Gäste die alten Zeiten gelobt wurden.
Dass das sehr wohlschmeckende Augustiner vom Holzfass kein Schädelweh verursacht, ist widerlegt! Mir hat 2 Tage lang der Sender gebrummt, dass es eine Art hatte. Und das, obwohl ich gg. 01.30 h aufrechten, geraden Schrittes bis jenseits des Laimer Lochs marschiert bin und mich von von dort von einem freundlichen Inder, der meine Fahne mit aller südasiatischer Höflichkeit nicht bemerkte, heim kutschieren ließ.
Die schönen Begegnungen mit den, wie ich etwas ältlich gewordenen und deren älter gewordenen Kindern, sowie völlig neuen Gesichtern (an dieser Stelle schönen Gruß an Mingle) werden mir in guter Erinnerung bleiben.

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

diesen Beitrag kommentieren Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben
[ 1 ]

Administration Startseite

 Erinnerungen von Peter Christerer

Hier geht es zur:
Startseite Tagebuch

Hier geht es zur:
Startseite Erinnerungen

Hier geht es zur:
Startseite Genussbayer